Tag-Archiv für » bezahlbarer Wohnraum «

Die Franken kritisieren die Bebauungspolitik in der Glockengießerstraße

Sonntag, 19. Dezember 2021 | Autor:

Lauf – Der Ortsverband Lauf der Partei für Franken kritisiert die städtische Bebauungspolitik in der Glockengießerstraße. Besonders stört den Franken, dass die Stadt einseitig potenziellen Investoren entgegenkommt, während sozialer Wohnraum nicht mehr vorgesehen ist.

Ralph Zagel, stellvertretender Ortsvorsitzender der Franken, kritisiert die Bebauungspolitik in der Glockengießerstraße und wettert gegen den Stadtratsbeschluss. CSU, Freie Wähler und SPD „kassieren“ einfach die Beschlüsse des alten Stadtrats. Auf der einen Seite wendet die Stadt 1,6 Millionen Euro für mögliche Industriealtlasten auf, um den Standort potenziellen Investoren attraktiver zu machen. Gleichzeitig verabschiede man sich davon, sozialverträglichen Wohnraum zu schaffen, „der in Lauf an allen Ecken und Enden fehlt.“ Zagel weiter: „Für mich entsteht fast der Eindruck, als mache die Stadt hier Politik gegen die eigenen Bürger. Da nun die Bebauung des ABL-Areals wegfalle, sieht Zagel in naher Zukunft keine Möglichkeit mehr für bezahlbaren Wohnraum in Lauf. Die Franken fordern daher die Stadt auf, ihre Entscheidung zu revidieren.

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

„Die Franken“ schicken Ralph Zagel ins Rennen

Samstag, 21. Dezember 2019 | Autor:

Partei für Franken nominiert eigenen Bürgermeisterkandidaten

Lauf – Ralph Zagel ist Bürgermeisterkandidat der Partei für Franken in Lauf. Der Ortsverband sprach sich einstimmig für den 45-jährigen gebürtigen Laufer aus.

Die Mitglieder des Ortsverbandes Lauf haben Ralph Zagel zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Zagel, der auch die Stadtratsliste „Der Franken“ anführt, umriss während seiner Nominierung einige seiner Wahlthemen. So spricht er sich für bezahlbaren Wohnraum in Form von stadteigenen Sozialen Wohnungsbau aus. Nachverdichtungen im Stadtteil Lauf Links lehnt er ab, da besonders im Nibelungenviertel bereits eine „unannehmbare“ Parkplatzsituation herrsche. Zagel möchte Politik transparenter gestalten und das strikte Parteiendenken im Stadtrat ausschalten. „Wir sollten mehr mit statt gegeneinander arbeiten.“ Weiterhin setzt sich der aktive Sportschütze und Jugendleiter beim TSV Lauf für mehr direkte Bürgerbeteiligung und Mitsprache bei städtischen Entscheidungen ein. Zagel fordert, dass die Stadt zukünftige Lohnsteigerungen in den städtischen Kindertagesstätten nicht mehr auf die Gebühren aufschlage, sondern selbst trage. Auf dem Kunigundenberg wünscht sich der Bürgermeisterkandidat ein fränkisches Wirtshaus mit einem Veranstaltungssaal.

Drei “Franken-Listen” für Unterstützungsunterschriften im Rathaus
Um zur Bürgermeisterwahl antreten zu dürfen, benötigt Zagel 190 sogenannte Unterstützungsunterschriften. Diese können ab sofort zu bestimmten Zeiten im Laufer Rathaus geleistet werden. Für die Bürgermeisterwahl, Stadtratswahl sowie Kreistagswahl liegen damit insgesamt drei Unterschriftenlisten für die Franken zum Eintragen bereit. „Wir würden uns sehr freuen, wenn man uns die Chance geben würde, am 15. März auf allen drei Wahlzetteln stehen zu dürfen.“

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen